Bayern
Mein Ansprechpartner: Tourist Information | Altes Rathaus | Rathausplatz 4 | 93047 Regensburg | Tel.: +49 941 507-4410 | Fax: -4418 | E-Mail schreiben: tourismus@regensburg.de

Nachhaltiger Weg der Regensburg Tourismus GmbH

Auf dem Weg zum nachhaltigen Unternehmen - Regensburg Tourismus GmbH

 

Von Beginn an bemüht sich die Regensburg Tourismus GmbH (RTG) um Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist in den Werten der RTG verankert und liegt uns am Herzen.

 

Und das heißt Nachhaltigkeit für uns:

Als offizielle Tourismusorganisation für die Destination Regensburg wollen wir stets mit gutem Beispiel vorangehen und bei allen unternehmerischen Entscheidungen nachhaltige Aspekte berücksichtigen, um so einen Beitrag für das Wohlergehen der Menschen zu sichern und weiterzuentwickeln.

 

Die gleichwertige Berücksichtigung von Ökonomie, Ökologie und Sozialem in Sinne eines verantwortlichen, sparsamen und schonenden Umgangs mit den natürlichen Ressourcen spielt hierbei eine wesentliche Rolle. Wir agieren möglichst zum Wohle aller Interessensgruppen der RTG.

 

Das UNESCO-Welterbe Regensburg steht für uns dabei im Mittelpunkt. Der Weg zum nachhaltigen Unternehmen ist ein Weg der kleinen Schritte.

Zahlreiche nachhaltige Aktivitäten wurden bereits auf den Weg gebracht.

 

2005:

  • Der Druck aller Werbemittel erfolgt auf 100 Prozent blauer Engel-Papier.

 

2007 ff:

  • Die Nachhaltigkeit findet Einzug in die Werte der RTG.
  • Die Mitarbeitenden werden sensibilisiert.
  • Einführung „papierarmes Büro“ (DMS), Ablage aller Firmendokumente nur noch online

 

2011:

  • Es können Führungen in Gebärdensprache angeboten werden.
  • Inklusion und Fair Trade werden zu wichtigen Themen in der RTG.
  • Das Büromaterial wird ausschließlich bei „memo.de“ bestellt.

 

2012:

  • Der Anteil der fair und regional produzierten Souvenirs liegt bei 65 Prozent.
  • Im Bereich Textilien-Verkauf wird zu 100 Prozent fair produzierte Ware verkauft.
  • Im Veranstaltungsmanagement wird der Fokus auf ein nachhaltiges Engagement gelegt:

            - Besuch Nachhaltigkeitsberaterseminar in der Veranstaltungsbranche
            - Marketingfrühstück mit Referenten zum Thema Nachhaltigkeit

  • Das Veranstaltungsticket Deutsche Bahn wird für Veranstaltungen in Regensburg angeboten.
  • Eine Ist-Analyse über den „nachhaltigen Zustand der RTG“ wird erstellt.
  • Die RTG unterzeichnet „fairpflichtet“; dies stellt einen freiwilligen Selbstverpflichtungskodex der deutschen Veranstaltungsbranche dar.
  • Von Beginn an wird das marinaforum Regensburg auf Nachhaltigkeit ausgelegt.
  • Eine Inklusionsbeauftragte der RTG wird benannt (freie MA).
  • Alle Neu-Anschaffungen werden auf Nachhaltigkeit hin geprüft.
  • 100 Prozent der Give-Aways im Marketing sind nachhaltig.

 

 

2013:

  • Der Anteil der fair und regional produzierten Souvenirs liegt bei 70 Prozent.
  • Das RTG-Tagungsmotto wird von „tradition goes future“ auf „tradition goes GREEN future“ erweitert.
  • Es findet ein zweitägiger Nachhaltigkeitsworkshop statt. Themen sind die Entwicklung des Regensburger Modells der Nachhaltigkeit in der Veranstaltungsbranche und die Entwicklung eines Kriterien-Sets.
  • Die Partner der RTG werden sensibilisiert, eine Partnerbefragung im Bereich Veranstaltungsmanagement zum Thema Nachhaltigkeit findet statt und eine Checkliste wird erarbeitet.
  • In der PR/Kommunikation werden immer öfter nachhaltige Themen gestreut.
  • Bei der Beschaffung wird stark auf Regionalität (Stühle, Geschirr Salzstadel etc.) geachtet. 

 

2014:

  • Der Anteil der fair und regional produzierten Souvenirs liegt inzwischen bei 81 Prozent.
  • Die Green Score Card und Green Note mit Urkunde werden eingeführt.
  • Es erreichen die RTG dazu zahlreiche Anfragen Studierender.
  • Erster Fortschrittsbericht „fairpflichtet“ findet Beachtung in der Veranstaltungsbranche.
  • Die ersten inklusive Stadtführungen in leichter Sprache finden in Regensburg statt.

 

2015:

  • Der Anteil der fair produzierten Souvenirs liegt bei 82%.
  • Ein Vortrag auf der greenmeetings-Konferenz beschreibt den „Regensburger Weg der Nachhaltigkeit in der Veranstaltungsbranche“.
  • Die ersten nachhaltigen Veranstaltungen der RTG sind das „10 Jahre RTG-Partnerevent“ und die Weihnachtsfeier „Degginger Lounge“.
  • Es findet das zweite Fortbildungsseminar „Nachhaltigkeitsberater in der Veranstaltungsbranche, Nachhaltigkeit 2.0“ statt.
  • Alle Mitarbeitenden der RTG werden zur Nachhaltigkeit befragt.
  • Die RTG bekommt einen Sicherheitsbeauftragten.
  • Die RTG zieht ins Degginger, wobei großer Wert auf nachhaltige Ausstattung (Teppich, LED-Beleuchtung- etc.) gelegt wird.

 

2016:

  • Der Anteil der fair produzierten Souvenirs liegt bei 89%.
  • Die Partneranalyse wird durch eine Befragung zur Nachhaltigkeit aller Partner der RTG (Lieferantenbewertung) ergänzt.
  • Kennzahlen und Zielwerte in Sachen Nachhaltigkeit werden festgelegt.
  • Der zweite fairpflichtet-Fortschrittsbericht wird erstellt.
  • Nunmehr werden alle Veranstaltungen der RTG nachhaltig durchgeführt (Green Score Card).
  • Beim Teamworkshop werden alle Mitarbeitenden zum Thema nachhaltige Veranstaltungen informiert und geschult.
  • Ein eigenes RTG-Gesundheitsmanagement wird installiert.
  • Ausbildung einer weiteren Nachhaltigkeitsberaterin der Veranstaltungsbranche.

 

Der nachhaltige Weg bleibt im Fluss, es gibt kein Ankommen, nur ständige Verbesserung!

 

Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Nachhaltigkeit:

 

Regensburg Tourismus GmbH

Daniela Wiese – zertifizierte Nachhaltigkeitsberaterin

Wahlenstraße 17 – Deggingerhaus, 93047 Regensburg

Tel.: +49 941 507 2415, Fax: +49 941 507 1919

wiese.daniela@regensburg.de, www.regensburg.de/tourismus